Andreas Schmid

Turning , 2021, Turning, 2021, ortsspezifische Raumzeichnung, Klebeband, Schnur, zwei integrierte Zeichnungen, in: ONE OF EACH #4 — TOKYO RUNE feat Daimler Art Collection: Irène Hug & Andreas Schmid, LAGE EGAL, Berlin, 14.08.2021 - 24.09.20211985/2021

In der Ausstellung stehen sich das Großfoto Yasuda Kasai-Tokyo und ein Schrift-Lichtenvironment von Irene Hug gegenüber. Vor dem Großfoto leiten Lineaturen am Boden zum angrenzenden Raum. In diesem gerieren Kombinationen aus Klebeband, Schnur und integrierten Zeichnungen beim Begehen immer neue Tiefen-und Flächenkombinationen im Verbund mit der bestehenden Architektur.

Fig. 1-2
Yasuda Kasai-Tokyo , Schwarz/Weiss Fotografie auf Plane, 1995/2021, 300 x 374 cm, in: ONE OF EACH #4 — TOKYO RUNE feat Daimler Art Collection: Irène Hug & Andreas Schmid sowie zwei Gastbeiträge: Nathalie Station und Gregor Hildebrandt, LAGE EGAL, Berlin, 14.08.2021 - 24.09.2021
Die Fotografie wurde 1995 von einem Hochhaus in Shinjuku in Tokyo aufgenommen. Es geht um die architektonische Aneinanderreihung von Strukturen sowie um die gleichzeitige Erfassung unterschiedlicher Dimensionen und Tiefen.

Fig. 3-6
Turning, 2021, ortsspezifische Raumzeichnung, Klebeband, Schnur, zwei integrierte Zeichnungen, in: ONE OF EACH #4 — TOKYO RUNE feat Daimler Art Collection: Irène Hug & Andreas Schmid, LAGE EGAL, Berlin, 14.08.2021 - 24.09.20211985/2021
/
1 von 41