Roter Keil für Leonberg, 2005

Raumbezogene Wandmalerei, Acryldispersion, Eitempera, Galerieverein Leonberg, Andreas Schmid – Fotos, Zeichnungen, Installation, Galerieverein Leonberg

Frontaler Blick auf die Wandmalerei

Die Wandarbeit war ganz auf die architektonische Situation vor Ort im ersten Stock des Galerievereins zugeschnitten. Durch die Öffnung der Decke im vorderen Teil des Raumes entfaltete sich dieser frei nach oben. Die Schräge der Dacharchitektur bestimmt die dynamische Form der Arbeit. Die Balken wurden zum Bestandteil der Kunst.
Von meint man, nach unten auf eine Art Teppich zu blicken; von oben hingegen wirft sich die Form von Außen in den Raum und dynamisiert diesen.